Logo

FAQ - geordnet nach Themengebieten

 

I) ANTRAGSTELLUNG

Wie sieht ein formkorrekter Antrag aus?

Neben persönlichen Daten (Name, Anschrift, Kontaktdaten, Studiengang und -fach, Matrikelnummer) sollte das Antragsschreiben eine klar strukturierte Schilderung des btreffenden Anliegens enthalten. Gegebenenfalls sind Begründungen und Nachweise (Originale/beglaubigte Kopien) beizulegen. Die genaue Zusammensetzung und Art der Unterlagen und nötigen Nachweise ist abhängig vom jeweiligen Anliegen. Bitte beachten Sie daher unsere Infoseiten, besonders zur allgemeinen Antragstellung.

Was zeichnet ein gültiges Dokument aus?

Alle Dokumente (Transcript of Records, Anrechnungsvereinbarungen. Bestätigungen von Dozenten usw.) sind nur gültig mit: Datum, Unterschrift der ausstellenden Person, Stempel der ausstellenden Institution.
Beglaubigte Kopien erhalten Sie von entsprechend berechtigten Behörden oder Notaren.
Unbeglaubigte Kopien oder Ausdrucke (bspw. selbst generierte Übersichten des Transcripts of Records) können aus rechtlichen Gründen nicht das Einreichen der Originale ersetzen!

Muss ich für meinen Antrag die erforderlichen Dokumente im Original einreichen?

Die notwendigen Dokumente müssen zumindest im Original (oder als beglaubigte Kopie) dem ZPA vorgelegen haben. Bei persönlicher Antragstellung können in der Geschäftsstelle Kopien der Originale angefertigt und diese direkt wieder mitgenommen werden. Bei postalischer Antragstellung werden die Originale nach Bearbeitung des Vorgangs unversichert zurückgesandt.

Was ist ein qualifiziertes Attest?

Ein qualifiziertes Attest gibt Informationen über die medizinischen Befundtatsachen bzw. die  krankheitsbedingt entstehenden Einschränkungen der Leistungsfähigkeit, die für die Beurteilung der Prüfungsunfähigkeit durch den ZPA notwendig sind. Wichtig ist hierbei auch, dass Angaben zu Umfang und Zeitraum der Einschränkungen enthalten sind. Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen reichen gemäß der Rechtsprechung hierzu nicht aus.

Kann ich auch außerhalb der Sprechstunde Termine vereinbaren?

Falls nicht anders möglich, können nach Rücksprache und freien Kapazitäten gegebenenfalls Termine außerhalb der Sperchzeiten vereinbart werden. Wichtig: sprechen Sie dies vorher per Telefon oder E-Mail ab! Kommen Sie bitte nicht ohne vorherige Anmeldung außerhalb der Sprechstunde vorbei!

II) ANTRAGSVERFAHREN

Was ist eine Anhörung?

Anhörungen wirken meist wegen den juristischen Formulierungen abschreckend. Im Grunde dient eine Anhörung im Laufe der Verfahrens aber dazu, dass der Prüfungsausschuss Rückfragen stellen und auf Unklarheiten hinweisen kann, bevor ein Antrag abgelehnt werden müsste. Sie bieten also die Möglichkeit für Sie, zu diesen Punkten noch einmal Stellung zu nehmen und vor allem gezielt weitere Nachweise und Unterlagen einzureichen. Lesen Sie die Anhörung also gut durch und sehen Sie diese als zweite Chance, Ihr Anliegen glaubhaft zu machen und nachzuweisen.

Wie lange dauert die Bearbeitung?

Die Bearbeitungsdauer variiert je nach Fall, Kapazitäten des ZPA und dem Fallaufkommen (bes. zu Semesterbeginn, Semesterende und der Klausurenphase). . Die Entsscheidungen werden durch Bescheide bekannt gegeben, die postalisch versandt werden, Durch die genannten Faktoren und bspw. Feiertage kann die Bearbeitungszeit bis zu drei Monate betragen!
Die Bearbeitung kann jedoch erst bei Vorliegen aller notwendigen Unterlagen beginnen! Sie können daher die Bearbeitung beschleunigen, indem Sie den Antrag klar stellen und alle erforderlichen Unterlagen in der geforderten Form beifügen.
Näheres finden Sie hier.
Bitte sehen Sie während der Bearbeitung von schriftlichen oder telefonischen Mehrfachanfragen zum Bearbeitungsstand ab.

III) PRÜFUNGSANMELDUNG

Für welche Prüfungsleistungen muss ich mich wann anmelden?

Für alle Veranstaltungen der Universität Mannheim ist die fristgerechte Anmeldung verpflichtend - unabhängig davon, welche Prüfungsleistung (Klausur, Hausarbeit o.ä.) erbracht wird:
Für die Prüfungsanmeldungen, -abmeldungen und -nachmeldungen ist das Studienbüro zuständig!

Bitte beachten Sie, dass Sie bei Nicht-Bestehen einer Klausur gegebenenfalls automatich zum nächstmöglichen Termin angemeldet werden oder sich selbt eigenverantwortlich für den nächstmöglichen Termin anmelden müssen! Beachten sie hierzu Ihre Prüfungsordnung und planen Sie entsprechend.

IV) AUSLANDSTUDIUM

Was ist eine Anrechnungsvereinbarung?

Die Anrechnungvereinbarung ist eine individuelle Übereinkunft von Studierendem, sendender (Heimat-)Hochschule und aufnehmender (Gast-)Hochschule, in der das im Ausland zu absolvierende Studienprogramm sowie dessen Anrechnung an der Heimathochschule detailliert festgehalten wird.


Wichtig: Die Anrechnungsvereinbarung ist nur gültig, wenn sie mit Ausstellungsdatum, Unterschrift der ausstellenden, berechtigten Person und Stempel der ausstellenden Institution versehen ist! Damit Ihr Auslandsstudium möglichst gut in Ihren Studienverlauf integriert werden kann, nutzen Sie frühzeitig die Beratung durch die Fachstudienberatung sowie das Beratungsangebot des Akademischen Auslandsamtes!
Bitte beachten Sie auch unsere Infoseite zur Auslandsanerkennung.

Ich habe ein Auslandssemester absolviert. Wie beantrage ich die Anrechnung der Leistungen?

Die Anrechnung beantragen Sie möglichst zeitnah nach Rückkehr und Einholung aller notwendigen Unterlagen in der Geschäftsstelle. Alles zur Auslandsanerkennung finden Sie hier.

V) HOCHSCHUL-/STUDIENGANGSWECHSEL

Ich will an die Uni Mannheim wechseln. Können mir Scheine aus meinem bisherigen Universitätsstudium angerechnet werden?

Bereit erbrachte Leistungen können an der Universität Mannheim anerkannt werden, wenn in den Kompetenzen der vorhanden Leistungen kein wesentlicher Unterschied zu den Kompetenzen der im Mannheimer Studiengang zu erbingenden Leistung vorliegt. Näheres hierzu regeln die jeweiligen Prüfungsordnungen in den Anerkennungsparagraphen.
Informationen zur Antragstellung finden Sie hier.
Allgemeine Informationen für Studieninteressierte finden Sie hier.

Ich studiere an der Uni Mannheim und will den Studiengang wechseln. Welche Leistungen können mir anerkannt werden?

Die Anerkennung muss genauso beantragt werden, wie bei der Anerkennung von externen Leistungen und läuft auch genauso ab. Aber Sie können den Vorgang vereinfachen und die Bearbeitung beschleunigen, indem Sie Ihren Antrag gut vorbereiten und entsprechend stellen. Informieren Sie sich, welche Ihrer erbrachten Leistungen auch in Ihrem Zielstudiengang angeboten werden. Geht bspw. aus dem Kommentierten Vorlesungsverzeichnis hervor, dass die Veranstaltung auch für Ihren Zielstudiengang vorgesehen ist, kann diese i.d.R. angerechnet werden.
Näheres finden Sie hier.

VI) ANSPRECHPARTNER

Ich studiere an der Uni Mannheim und habe Fragen rund ums Studium: an wen wende ich mich?

  • Allgemeine Fragen zum Studium beantwortet das Studiengangsmanagement Ihrer Fakultät.
  • Fragen zu organisatorischen Abläufen beantwortet das Studienbüro.
  • Fachspezifische Fragen beantworten die Fachstudienberater (Infos auf der jew. Seite des Fachbereichs beachten)
  • Fragen zu Verständnis und Einhaltung der Prüfungsordnung, zu Anträgen hinsichtlich Fristen etc. beantwortet der ZPA

Wer ist Ansprachpartner für behinderte und chronisch kranke Studierende?

Wenden Sie sich hierzu an Frau Knapp.

Wer kann Fragen zum Studium mit Kind/ern beantworten?

Anlaufstelle für allgemeine Fragen ist die Stabstelle Gleichstellung und Soziale Vielfalt. Informationen zu den Möglichkeiten, wie sich die vorgesehenen Regelungen der Prüfungsordnungen zum Studiuem mit Familie (Fristen, Mutterschutz, Elternzeit u.a.) vereinabren lassen, erhalten sie im Studienbüro und in der Geschäftsstelle.

VII) BAFÖG U.Ä.

Wer stellt die Semesteranrechnungs-Bescheinigung für das BAföG-Amt aus?

Die Semesterbescheinigung wird vom ZPA ausgestellt. Am einfachsten ist es, wenn Sie mit dem vorbereiteten Formblatt in der Sprechstunde der Geschäftsstelle vorbeikommen.

Wo gehe ich mit dem Formblatt 5 nach § 48 BAföG hin?

Das Formblatt 5 bereiten Sie soweit mit Ihren studentischen Angaben vor und legen es gegebenenfalls inkl. notwendiger Nachweise (Transcripts, nachgeholte Sprachkenntnissen o.ä.) dem ZPA vor. Auch hier ist es am einfachsten, wenn Sie die Sprechstunde der Geschäftsstelle nutzen.
Dies gilt auch für Lehramtstudierende nach WPO: Bringen Sie Ihre gesammelten Leistungsnachweise (Scheine) im Original zur Antragstellung mit in die Sprechstunde.

VIII) LOSVERFAHREN

Antrag zur Einstufung ins höhere Fachsemester (Losverfahren)

Für Anträge zur Einstufung ins höhere Fachsemester bei Bewerbungen zum Losverfahren ist die Zulassungsstelle zuständig. Bitte beachten Sie unbedingt die dort genannten Fristen!
Weitere Informationen finden Sie hier.

 
 
HomeEnglishDruckenSuche
 
HomePrüfungsordnungenKontaktFAQ