Prüfungsmodalitäten der Philosophischen Fakultät

Im Folgenden finden Sie wichtige Informationen zur Prüfungsanmeldung, -abmeldung, -nachmeldung, zum Prüfungsrücktritt und zur Wiederholung von Prüfungen. Bitte lesen Sie sich die für Ihren Studiengang geltenden Bestimmungen aufmerksam durch.

B.A. und M.A. der Philosophischen Fakultät

Prüfungsanmeldung
Studierende müssen sich während des Anmeldezeitraumes HWS 2019: 14.10.2019 - 25.10.2019 wahlweise zum 1. oder 2. Prüfungstermin über das Studierendenportal anmelden. Jede Prüfung muss angemeldet werden (auch Veranstaltungen, die mit Hausarbeiten oder Referaten oder Ähnlichem abschließen)!

Es können keine ECTS-Punkte und Noten verbucht werden, ohne dass die Prüfung angemeldet wurde.

Bitte beachten Sie, wenn Sie den 2. Termin gewählt haben, dass im Falle eines Nichtbestehens oder im Krankheitsfall die Wiederholungsprüfung erst ein Jahr später erfolgen kann.


Nachmeldung

Die Nachmeldung einer Prüfung ist bis spätestens 29. November 2019 gegen eine Gebühr von 10 Euro / Prüfung möglich. Prüfungen, die bereits vor diesem Termin stattfinden, können bis eine Woche vor dem Ersttermin nachgemeldet werden.

Verwenden Sie für die Nachmeldung bitte das hier online verfügbare Formular und geben Sie dieses Formular innerhalb der Öffnungszeiten am Express-Service ab.


Ummeldung

Klausurprüfungen können bis zwei Tage vor dem jeweiligen Ersttermin gegen eine Gebühr von 10 Euro / Prüfung vom Ersttermin- auf den Zweittermin umgemeldet werden.

Verwenden Sie für die Ummeldung bitte das hier online verfügbare Formular und geben Sie dieses Formular innerhalb der Öffnungszeiten am Express-Service ab.


Abmeldung / Rücktritt von einer Prüfung

Die Abmeldung einer Klausurprüfung ist ohne Angabe eines triftigen Grundes bis spätestens zwei Tage vor dem Prüfungstermin möglich und kann in der Regel kostenlos über das Portal erfolgen. Detailinformationen zur Abmeldung im Portal (Wie funktioniert das? Wo kann ich das machen?) finden Sie hier.

Sollte im Portal kein Prüfungstermin hinterlegt sein oder die Prüfung nicht mit einer Klausur (sondern Hausarbeit, mündlicher Prüfung oder ähnlichem) abgeschlossen werden, endet die Frist für die Abmeldung grundsätzlich am 29. November 2019.

Nach Ablauf dieser Fristen oder bei einer Pflichtanmeldung (z.B. zum Zweittermin) kann eine Abmeldung nicht (mehr) erfolgen. Ein Rücktritt ist dann nur bei Nachweis eines triftigen Grundes (z. B. Krankheit) möglich. 

Prüfungswiederholung (Pflichtanmeldung)
Wenn Sie eine Klausur nicht bestanden haben oder aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen konnten (Attest), muss die Klausur zum nächstmöglichen Termin wiederholt werden (im Falle des 1. Termins Pflichtanmeldung durch das Studienbüro für den 2. Termin).


Achtung:
Bitte beachten Sie, dass in Ihren Beifächern (wenn Sie auch noch ein Beifach studieren) eventuell andere Regelungen gelten können. Regelungen zu den B.A.-Beifächern finden Sie hier.


  
+++ Wichtige Informationen +++


Eine Prüfung ist nicht anmeldbar
Sollten einzelne Prüfungen über das Studierendenportal nicht anmeldbar sein, senden Sie bitte eine kurze E-Mail mit Angabe Ihres Namens, Ihrer Matrikelnummer und der Prüfung, für die Sie sich anmelden wollen, an die für Sie zuständige Sachbearbeitung.
Eine gebührenfreie Anmeldung ist nur möglich, wenn Sie uns eine nicht anmeldbare Prüfung innerhalb des Meldezeitraumes melden.



Überschneidungsfreiheit von Klausuren
Ihre angemeldeten Prüfungen werden von uns überschneidungsfrei gelegt. Überschneidungsfreiheit können wir jedoch nur für solche Klausuren garantieren, die während des Anmeldezeitraumes angemeldet wurden. Für nachgemeldete Prüfungen besteht diese Garantie nicht.



Rücktritt von einer Prüfung wegen Krankheit
Wenn Sie an einer Prüfung wegen Krankheit nicht teilnehmen können, ist unverzüglich ein ärztliches Attest  zusammen mit dem Formular "Rücktritt von einer Prüfung aus triftigem Grund" beim zuständigen Studienbüro vorzulegen. Weitere Informationen finden Sie hier.



Rücktritt von einer Prüfung wegen eines Auslandssemesters

Sollten Sie aufgrund eines Studiensemesters an einer ausländischen Hochschule an einer selbst- oder pflichtangemeldeten Prüfung nicht teilnehmen können, beachten Sie bitte die folgenden Informationen.



Endgültiges Nicht-Bestehen

Die Anzahl an Wiederholungs-möglichkeiten ist in allen Studiengängen begrenzt. Sobald Sie alle Wiederholungsmöglichkeiten ausgeschöpft haben, ist die Bachelor-, Master-Prüfung endgültig nicht bestanden. Angaben zur Anzahl der Wiederholungsmöglichkeiten finden Sie in der für Sie geltenden Prüfungsordnung.



Exmatrikulation

Bitte beachten Sie, dass ein bestehendes Prüfungsverfahren durch eine Exmatrikulation nicht automatisch aufgehoben wird. Weitere Informationen finden Sie hier.