Frequently Asked Questions

1. Rund ums Mannheimer Chancenstipendium der Stiftung Universität Mannheim
2. Bewerbung und Bewerbungsvoraussetzungen
3. Schriftliche Bewerbung
4. Internationale Studierende


1. Rund ums Mannheimer Chancenstipendium der Stiftung Universität Mannheim

Wie wird das Mannheimer Chancenstipendium der Stiftung Universität Mannheim finanziert?
Das Mannheimer Chancenstipendium der Stiftung Universität Mannheim finanziert sich aus Zuwendungen an die Stiftung Universität Mannheim. Mit dem Begriff "Mannheimer Chancenstipendium" werden derzeit Stipendien aus dem Rheinhyp Unterstützungsfonds (RUFE) und Marie-Luise-und-Normann-Stassen-Stipendien zusammengefasst. Es gibt ein einheitliches Bewerbungsverfahren für das Mannheimer Chancenstipendium. Die Zahl der Stipendien variiert jährlich.

Wie lange werden die Stipendiatinnen und Stipendiaten gefördert?
Die Stipendien werden für einen Förderzeitraum von maximal einem Jahr vergeben. Danach kann eine Wiederbewerbung erfolgen, sofern das Studienende noch nicht erreicht wurde.

Kann ich mich auch zum Sommersemester bewerben?
Nein, eine Bewerbung ist ausschließlich zum Herbstsemester möglich.

Von wem wird entschieden, wer ein Mannheimer Chancenstipendium bekommt?
Eine Auswahlkommission entscheidet über die Vergabe der Mannheimer Chancenstipendien. Dem Gremium gehören auch Vertreter der privaten Mittelgeber an. Ihre Daten werden vertraulich behandelt. Bitte beachten Sie auch den Datenschutzhinweis im Stipendienantrag.

Gibt es eine Altersbeschränkung hinsichtlich der Bewerbung?
Nein.

Was ist die maximale monatliche Förderungshöhe des Mannheimer Chancenstipendiums?
Es gibt keine maximale Förderungshöhe. Geben Sie bitte den Betrag an, den Sie monatlich dringend benötigen. Im Antragsformular gibt es eine Tabelle, in der Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben detailliert eintragen können. Der gewünschte Förderungsbetrag sollte sich dann an der Differenz von Einnahmen und Ausgaben orientieren. Beim Akademischen Auslandsamt finden Sie Hinweise zu anfallenden Kosten.


2. Bewerbung und Bewerbungsvoraussetzungen

Wer kann sich um ein Mannheimer Chancenstipendium bewerben?
Bewerben können sich Studierende bzw. Studienanfängerinnen und Studienanfänger aller Fakultäten und aller Semester an der Universität Mannheim, die sich in einer finanziell schwierigen Situation befinden, welche schon länger andauert oder voraussichtlich andauern wird. Voraussetzung für die Vergabe des Stipendiums sind das nachweisliche regelmäßige Studium bzw. gute Leistungen, die einen erfolgreichen Studienabschluss erwarten lassen.

Welchen Notendurchschnitt sollte ich haben, um aussichtsreiche Chancen auf ein Stipendium zu haben?
Wir begutachten jede Bewerbung und beurteilen sie in ihrem Gesamtzusammenhang. Es gibt daher keinen vorab definierten Notendurchschnitt.

Wann kann ich mich um ein Mannheimer Chancenstipendium bewerben?
Bewerbungen sind vom 15. Mai. bis zum 15. Juni 2018 möglich.

Wann werden die Zu- und Absagen versandt?
Die Zu- und Absagen werden voraussichtlich Mitte Juli 2018 erteilt.

Kann ich mich schon vor meinem Studium an der Universität Mannheim für ein Mannheimer Chancenstipendium bewerben?
Ja, auch Studienplatzbewerber können sich bewerben. Der Erhalt des Stipendiums ist jedoch an den tatsächlichen Antritt des Studiums an der Universität Mannheim geknüpft.

Ich habe ein Angebot für ein Mannheimer Chancenstipendium erhalten. Bekomme ich das Stipendium auch, wenn ich das Studium nicht an der Universität Mannheim antrete, sondern an einer anderen Hochschule?
Nein, das Mannheimer Chancenstipendium der Stiftung Universität Mannheim ist an eine Immatrikulation an der Universität Mannheim gekoppelt.

Ich bin bereits eingeschrieben. Bis zu welchem Semester kann ich mich für ein Mannheimer Chancenstipendium bewerben?
Wer innerhalb der Regelstudienzeit studiert, kann sich bewerben. In besonders begründeten Ausnahmefällen ist eine Förderung über die Regelstudienzeit hinaus möglich. Eine Förderung kann auch am Ende des Studiums sinnvoll sein.

Was ist mit einem Zweitstudium?
Förderungsfähig sind neben einem Erststudium grundsätzlich auch ein Zweit- oder Ergänzungsstudium.

Ich bin im ersten Semester im Masterstudiengang und kann hier noch keine Studienleistungen nachweisen. Kann ich mich trotzdem bewerben?
Ja, Sie können sich bewerben. Bitte reichen Sie Ihr Bachelor-Zeugnis als Leistungsnachweis ein.

Kann ich mich als Promotionsstudentin / Promotionsstudent bewerben?
Nein, Ihre Promotion kann mit diesem Stipendium nicht gefördert werden. Informationen zu Doktorandenstipendien finden Sie auf den Seiten der Universität Mannheim.

Sind parallele Stipendienförderungen möglich?
Das richtet sich nach Höhe und Art der Stipendienförderungen. Wer schon eine begabungs- und leistungsabhängige materielle Förderung erhält, die mehr als 30 Euro pro Monat beträgt, bekommt im Bewilligungszeitraum kein Mannheimer Chancenstipendium. Das trifft beispielsweise auf Stipendiatinnen und Stipendiaten der Begabtenförderungswerke oder des Deutschlandstipendiums zu.

Sind parallele Stipendienbewerbungen möglich?
Ja, Sie können sich parallel zum Mannheimer Chancenstipendium auch für andere Stipendienprogramme, bspw. das Deutschlandstipendium, bewerben.

Kann ich mich nach einer Absage erneut bewerben?
Ja, Sie können sich für einen späteren Vergabezeitraum erneut bewerben.


3. Schriftliche Bewerbung

Wie kann ich mich bewerben?
Die Bewerbung erfolgt ausschließlich schriftlich. Genauere Informationen finden Sie hier.

Kann ich mich auch per E-Mail um das Stipendium bewerben?
Nein, die Bewerbung - einschließlich aller geforderter Nachweise - erfolgt ausschließlich postalisch.

Müssen die Nachweise über Praktika und ehrenamtliches Engagement eine bestimmte Form haben?
Bitte reichen Sie möglichst Belege ein, in denen die Gesamtdauer und die Zahl der Arbeitsstunden vermerkt sind.

      Wie formuliere ich das Motivationsschreiben?
      Das Motivationsschreiben (ein bis zwei DIN A4-Seiten) gibt Ihnen Raum, um Ihre Bewerbung um ein Mannheimer Chancenstipendium ausführlich zu begründen. Die unten aufgeführten Fragen sollen Sie bei der Ausarbeitung Ihres Motivationsschreibens unterstützen:

      • Warum bewerben Sie sich für ein Mannheimer Chancenstipendium?
      • Wie sieht Ihre finanzielle Situation aus? In welcher akuten Notlage befinden Sie sich?
      • In welcher persönlichen Situation befinden Sie sich? Bitte machen Sie konkrete Angaben zu Tabelle III des Antrags und  schildern, inwiefern sich die einzelnen Punkte auf Sie auswirken.
      • Wie sehen Ihre beruflichen und persönlichen Zukunftspläne aus?
      • Gibt es Informationen, die für die Entscheidung über das Stipendium von Bedeutung sein könnten und bisher nicht   abgefragt wurden?
      • Internationale Studierende: Wie planen Sie, den finanziellen Auflagen für Ihr Visum nachzukommen?

      Bitte richten Sie das Motivationsschreiben an die Auswahlkommission.

      In Tabelle IV des Antrags soll ich meine aktuellen und geplanten monatlichen Ausgaben und Einnahmen angeben. Was genau ist der Unterschied?
      Geben Sie unter „aktuelle“ Ausgaben bitte die Kosten an, die Sie durchschnittlich in den letzten drei Monaten hatten (bei internationalen Studierenden z.B. im Herkunftsland). Die Angaben unter „geplante“ Ausgaben beziehen sich auf die künftigen Ausgaben während Ihres Studiums in Mannheim.

      Meine Eltern unterstützen mich nicht finanziell. Muss ich trotzdem ihre Einkommensnachweise und Kontoauszüge der letzten drei Monate einreichen?                   
      Auch wenn Sie keine finanzielle Unterstützung durch Ihre Eltern erhalten, ist es unbedingt erforderlich, neben Ihren eigenen auch deren Einkommensnachweise und Kontoauszüge einzureichen. Dies gilt auch für Ehepartner bzw. eingetragene Lebenspartner. Bitte geben Sie ggf. in Ihrem Motivationsschreiben die Gründe dafür an, warum Sie nicht finanziell unterstützt werden.


      4. Internationale Studierende

      Muss ich deutsche/r Staatsbürger/in sein, um mich für das Mannheimer Chancenstipendium zu bewerben?
      Nein. Die Stipendien sind für ausländische Bewerberinnen und Bewerber offen. Sie müssen aber an der Universität Mannheim eingeschrieben sein oder sich um einen Studienplatz an der Universität Mannheim beworben haben.

      Werden auch Studierende mit einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung gefördert?

      Jede Hochschulzugangsberechtigung, die für ein Hochschulstudium an der Universität Mannheim anerkannt wird, berechtigt auch zur Bewerbung um ein Mannheimer Chancenstipendium.

      Müssen internationale Studierende ihre Dokumente für die Bewerbung übersetzen lassen?
      Internationale Studierende benötigen eine deutsche bzw. englische Übersetzung ihrer Dokumente. Das gilt auch für Einkommensnachweise und Kontoauszüge. Sie können die Dokumente selbst übersetzen. Die Original-Dokumente müssen allerdings in Kopie beigefügt werden.

        Als internationale/r Studierende/r habe ich noch nie BAföG beantragt. Muss ich trotzdem einen offiziellen Bescheid des BAföG-Amtes vorlegen?
        Auch internationale Studierende können in speziellen Fällen BAföG erhalten. Dies betrifft Studierende,

        • von denen ein Elternteil die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt,
        • die eine/n deutsche/n Ehepartner/in haben oder hatten,
        • die asylberechtigt, heimatlos oder aufgenommene/r Geflüchtete/r sind,
        • von denen ein Elternteil innerhalb von sechs Jahren vor Beginn des Studiums drei Jahre in Deutschland                  rechtmäßig erwerbstätig war, oder
        • wenn Sie vor Beginn des Studiums fünf Jahre in Deutschland rechtmäßig erwerbstätig waren.
        • Zudem müssen aber auch weitere, im BAföG beschriebene Voraussetzungen erfüllt sein.

        Internationale Studierende, die keine der aufgelisteten Punkte erfüllen, geben hierzu bitte ein kurzes Statement in ihrer Bewerbung ab. In diesem Fall muss kein BAföG-Antrag gestellt werden.

        Als internationale/r Studierende/r soll ich meinen Aufenthaltstitel vorlegen. Dieser liegt mir aber noch nicht vor. Kann ich ihn später nachreichen?
        Ja, falls der Aufenthaltstitel noch nicht vorliegt, reichen Sie ihn bitte später nach und erwähnen Sie dieses in Ihrer Bewerbung.