Wofür wird die UNI-ID (Benutzerkennung/Login) benötigt?

Studierende und Beschäftigte der UNI MA:

 

Gäste der UNI MA:

siehe Voraussetzungen

 

Voraussetzungen zur Nutzung der Rechenzentrumsservices:

  • Studierende der Universität Mannheim

Voraussetzungen:

Studierende erhalten die Uni-ID (Benutzerkennung) automatisch bei ihrer Erstimmatrikulation mit dem ersten Datenblatt (Leporello) und nach Ihrer Immatrikulation über das Bewerberportal (für kurze Zeit abrufbar).

 

  • Beschäftigte/Institute/Lehrstühle und nicht immatrikulierte Doktoranden der Universität Mannheim, Voraussetzungen:

Bei neuen Beschäftigten der UNI Mannheim wird automatisch eine persönliche UNI-ID (Kennung) erzeugt. Ist für neue Beschäftigte schon eine UNI-ID (Kennung vorhanden), z.B. bei Wechsel Studium – Beschäftigungsverhältnis, wird keine neue UNI-ID (Kennung erzeugt). Es muss wie bisher ein Änderungsantrag gestellt werden, damit die UNI-ID (Kennung) den entsprechenden Status erhält.

Antrag für Mitarbeiter/-innen mit Unterschrift des Lehrstuhlinhabers oder des Institutleiters

Bei nicht immatrikulierten/nicht beschäftigten Doktoranden, die Ihren Status ändern (z. B. von Mitarbeiter/-in zu Doktorand/-in) bzw. bei Erstantrag, ist der unterschriebene Antrag für Mitarbeiter/-innen mit Unterschrift des/der betreuenden Professors/Professorin nötig.

Bei nicht immatrikulierten Doktoranden/innen, die in der Doktorandenverwaltung geführt werden, muss bei der Verlängerung der bereits vorhandenen Doktoranden-UNI-ID (Doktorandenkennung), der/die Doktorandenverwalter/-in per Mail die Verlängerung beantragen.

Bei Sperrung der UNI-ID (Kennung) z. B. bei Beschäftigungsende erfolgt eine Benachrichtigung an das mit der UNI-ID (Kennung) verbundene Mailkonto der UNI MA.

 

  • Beschäftigte kooperierender Einrichtungen (Uni HD, HS MA, ZEW, GESIS, IDS, Evalag, HS Ludwigshafen)

Voraussetzungen:

o    Anmeldeformular mit Stempel der Einrichtung

o    gültiger Personalausweis oder Pass mitbringen

o    persönlich erscheinen

Die UNI-IDs (Kennungen) müssen jährlich verlängert werden. Dazu erfolgt eine Benachrichtigung an das mit der UNI-ID (Kennung) verbundene Mailkonto der UNI MA.

  • Studierende der Dualen Hochschule (ehemals BA) Mannheim wenden sich bitte direkt an:

Dipl.-Bibliothekar (FH) Frank Krosta M.A
Duale Hochschule Mannheim.
Coblitzweg 1-7
0621 4105-1147

 

  • Studierende der Musikhochschule Mannheim

Voraussetzungen:

o    gültiger Studentenausweis und den gültigen Personalausweis/Pass (mit Wohnsitznachweis)

o    persönlich erscheinen

o    Anmeldeformular

 

Bei Studierenden anderer UNIs, FHs, HSs ist es erforderlich jedes Semester eine neue Immatrikulationsbescheinigung vorzulegen (Ausnahme: UNI Heidelberg, HS Mannheim, HS Ludwigshafen und DHBW Mannheim).

 

Nach Erhalt der UNI-ID (Kennung) muss das Initial-Passwort geändert werden, vorher ist es nicht möglich, sich an anderen Systemen anzumelden.

Die Änderung können Sie hier vornehmen.

UNI-ID (RUM-Kennung) zur Nutzung der Bibliothek

Nutzer/innen der Bibliothek finden auf der Bibliotheksseite http://www.bib.uni-mannheim.de/bibliotheksausweis-privatperson/ ein Webformular, das sie ausfüllen, speichern und ausdrucken.

Mit diesem ausgedruckten Webformular und Personalausweis/Pass (mit Wohnsitznachweis) und bei Studierenden auch der Studierendenausweis, zum InfoCenter kommen (MO-FR 09.00 - 16.00 Uhr), um sich zur Nutzung der Bibliothek anzumelden.

Externe Nutzer/-innen der Bibliothek können die Services des Rechenzentrums nicht benutzen.

Wozu verpflichtet die UNI-ID (Benutzerkennung)?

Die UNI-ID (Benutzerkennung) verpflichtet zu einem sorgsamen Umgang mit den angebotenen Services der Universitäts-IT. Bei Feststellung von Missbrauch wird die UNI-ID (Benutzerkennung) sofort gesperrt.

Verwaltungs- und Benutzungsordnung


Was tun bei Problemen?

Bei Problemen wenden Sie sich bitte an das

InfoCenter Schneckenhof Süd

Öffnungszeiten:
Mo – Fr 9 – 16 Uhr
Tel.: 0621/181-3027
infocenter[at]rz.uni-mannheim.de


Wann wird die UNI-ID (Benutzerkennung) gesperrt?

  • bei Exmatrikulation
  • bei Verlassen der Universität
  • bei Feststellung von Missbrauch
  • bei Veränderungen z.B. von Student/-in zu Mitarbeiter/-in ist eine Verlängerung möglich