MATEO - Mannheimer Texte Online

Wege privaten Literaturengagements:

Literaturmäzenatentum und Literatursponsoring durch Unternehmen in Deutschland und England

von Martin Pohl

MATEO Monographien Band 1

Mannheim 1996

ISBN: 3-932178-00-9


Die Dissertation wurde in der vorliegenden Form von der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Mannheim angenommen.

Tag der mündlichen Prüfung: 14. Mai. 1996

Erstgutachter: Prof. Dr. Meinhard Winkgens

Zweitgutachter: Prof. Dr. Hans Raffée


Inhaltsverzeichnis

1 Einführende Gedanken über Literaturengagement durch Unternehmen

1.1 Einleitung und Überblick

1.2 Eingrenzung verwendeter Begriffe

1.2.1 Kultur und Kunst

1.2.2 Literatur

1.2.3 Autor

1.2.4 Unternehmen und Betrieb

1.3 Ausgewählte Beispiele geschichtlicher Vorstufen der Literaturenförderung

2 Motivationen und Denkhaltungen für unternehmerisches Literaturengagement

2.1 Stand des Literaturengagements in Deutschland und England

2.2 Literaturengagement als Teil unternehmerischer Zielsysteme

2.3 Interdisziplinäre Eingrenzung von Literaturengagements

2.3.1 Wirtschaftsorientierte Untersuchungen

2.3.2 Steuerrechtliche Bestimmungen

2.3.3 Kulturwissenschaftliche Untersuchungen

2.4 Literaturmäzenatentum und Literatursponsoring

3 Gestaltungsformen privatwirtschaftlichen Literaturengagements

3.1 Förderung von Literaturproduzierenden

3.1.1 Würdigung literarischer Leistungen

3.1.2 Autorenausbildung

3.1.3 Monetäre und sächliche Unterstützung von Autoren

3.1.4 Mitarbeit und Beobachtungen von Autoren im Betrieb

3.1.5 Förderung von Autorennachwuchs

3.1.6 Förderung literarischer Übersetzung

3.2. Förderung von Literaturproduktion

3.2.1 Publikationsförderungen

3.2.2 Verbesserung der Transparenz des Literaturmarktes

3.2.3 Beratungs- und Infrastrukturhilfen

3.2.4 Literarische Breitenveranstaltungen

3.2.5 Unterstützung von Literaturinstitutionen

3.2.6 Literaturkritiken

4 Innerbetriebliches Literaturengagement durch Unternehmen

4.1 Vergleich Deutschland und England

4.2 Einfluß auf das Mitarbeiterpotential des Unternehmens

4.3 Persönlichkeitsbildende Lebenshilfe

4.4 Förderung sozialer Harmonisierung innerhalb des Unternehmens

4.4.1 Verbesserung des Betriebsklimas

4.4.2 Innerbetriebliche persönliche Kontakte

4.4.3 Identifikation von Arbeitskräften mit ihrem Unternehmen

4.5 Förderung sozialer Harmonisierung im mitarbeiterbestimmten betrieblichen Umfeld

4.5.1 Freizeitgestaltung der Arbeitnehmer

4.5.2 Secondees im Bereich des Literaturengagements

5 Absatzwirtschaftliches Literaturengagement durch Unternehmen

5.1 Vergleich Deutschland und England

5.2 Formen und Werte des gesellschaftlichen Umfeldes

5.3 Publizität von Unternehmensbotschaften

5.3.1 Bekanntheitsgradpolitik

5.3.2 Imagepolitik

5.4 Kommunikationspolitik

5.4.1 Werbung und Verkaufsförderung

5.4.2 Öffentlichkeitsarbeit

5.4.3 Placements und absatzorientierte Produktgestaltung

5.4.4 Corporate Identity

6 Unternehmerisches Literaturengagement aus gesellschaftspolitischen Gesichtspunkten

6.1 Ethische Fundierung

6.2 Betriebswirtschaftliche Berechtigung

6.3 Rechtliche Gestaltungsformen

6.4 Grenzen gesellschaftsorientierten Literaturengagements

6.5 Organisationen mit Bezug zu gesellschaftsorientiertem Literaturengagement von Unternehmen

6.5.1 The Per Cent Club

6.5.2 Association for Sponsorship of the Arts und Arts Council of Great Britain

6.5.3 Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im Bundesverband der Deutschen Industrie und Kunststiftung Baden-Württemberg

6.5.4 Comité européen pour le rapprochement de l'économie et de la culture

7 Planung und Kontrolle unternehmerischen Literaturengagements

7.1 Planung von Literaturengagement und deren Probleme

7.1.1 Verständnisschwierigkeiten bei der Planungswegsuche

7.1.2 Suche nach einer zielgruppengerechten Kommunikation

7.1.3 Finanzielle Engagementplanung

7.1.4 Einbeziehung der Medien

7.2 Kontrolle von Literaturengagement und deren Probleme

7.3 Neue Berufe durch betriebliches Kulturengagement

7.3.1 Kulturmanager

7.3.2 Sponsorberater

8 Perspektiven für betriebliches Literaturengagement

Literaturverzeichnis


Informationen über den Autor finden sie hier.

[MATEO ‹bersicht Dissertationen] [MATEO Homepage]