Universität Mannheim / Forum / Schwerpunkt / Ausgabe 2/2015: Die neuen Rockstars / Das MCEI: Inspiration, Seminare und Startup-Support

Das MCEI: Inspiration, Seminare und Startup-Support

Seit 2013 ist das Mannheim Center for Entrepreneurship and Innovation (MCEI) an der Universität Mannheim die erste Adresse für Studierende mit einer Geschäftsidee.


Schon vor der Gründung des MCEI hat es bereits zahlreiche Förderangebote für gründungsinteressierte Studierende seitens des Instituts für Mittelstandsforschung (ifm) gegeben, jedoch waren diese bisher nur lose miteinander vernetzt. Seit zwei Jahren bündelt das MCEI alle Angebote zentral unter einem Dach mit der Mission, Studierende und Interessierte zur Unternehmensgründung zu inspirieren, die nächste Generation von Unternehmern auszubilden und Geschäftsideen gezielt zu unterstützen. Das Mannheim Center for Entrepreneurship and Innovation ist dabei als interaktive Plattform zu verstehen. Beispielsweise können auf der Webseite des MCEI potenzielle Gründer, Investoren, Studierende, Unternehmer sowie Förderer ein Profil anlegen und sich gegenseitig kontaktieren. „Wir möchten Vernetzung schaffen, um das Startup-Ökosystem in der Rhein-Neckar-Region zu stärken“, erklärt MCEI-Mitbegründer Jan Zybura (rechts im Bild). Daher bietet das MCEI zudem eine Reihe von Aktivitäten an, die sich in drei Bereiche unterteilen lassen:


Inspiration

In diesem Bereich geht es vor allem darum, den offenen „Silicon-Valley-Charakter“ nach Mannheim zu holen: „Wir wollen die Studierenden dazu ermutigen, möglichst früh über ihre Ideen zu reden, sich mit Experten auszutauschen und voneinander zu lernen“, sagt Jan Zybura. Zweimal monatlich organisiert das MCEI im Semester die sogenannte Startup Lounge – ein Treffen in lockerer Bar-Atmosphäre im L3 Café, das in erster Linie zur Vernetzung dient und bei dem sich jedes Mal ein junges Startup kurz vorstellt. Ergänzt wird dieses Angebot durch regelmäßig stattfindende Founder Talks, in denen Gründer namhafter Startups über ihre Herausforderungen und Lösungen berichten. Hinzu kommen Events wie der Entrepreneurship Club und das Startup Homecoming. Letzterer holt Alumni mit einem eigenen Unternehmen zurück an ihre Alma Mater und bietet Gründungsinteressierten zahlreiche Workshops mit den Vorbildern.


Lehre und Qualifizierung

Das MCEI ist fest mit dem Lehrstuhl für Mittelstandsforschung und Entrepreneurship von Prof. Dr. Michael Woywode verzahnt. Insgesamt sieben Kurse zum Thema Entrepreneurship stehen den Mannheimer Studierenden zur Auswahl – und das nicht nur für Studierende der BWL. Im Masterkurs „Creativity and Entrepreneurship in Practice“ beispielsweise entwickeln die Studierenden im Rahmen des Kursformats eine eigene Geschäftsidee bis hin zur Gründungsreife und „pitchen“ ihre Startups am Ende vor einer Experten-Jury bestehend aus Investoren, Juristen, Startup-Coaches und Professoren. Neben den Qualifizierungsmaßnahmen für Studierende bietet das MCEI auch zahlreiche Angebote, die allen Gründungsinteressierten aus der Region offen stehen, wie das Entrepreneurship Bootcamp, gewissermaßen ein Crashkurs für Gründungsinteressierte. An zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden wird den Teilnehmern ein erstes Rüstzeug zur Gründung vermittelt. „Neben den beliebten kreativen Inhalten, werden auch rechtliche, steuerliche und finanzwirtschaftliche Grundlagen von Fachexperten vermittelt. Die Veranstaltung wird bereichert durch die Beiträge von Gründern – zumeist Ehemalige der Universität Mannheim, die ihre Einsichten weitergeben“, erläutert Rechtsanwältin Daniela Ernestus, die seit 2013 am MCEI gründungsberatend tätig ist.


Startup-Unterstützung

Der Startup-Support am ifm bietet neben Gründungsberatung auch studentische Beratungsprojekte in Startups an. Außerdem können sich bis zu zwei junge Startups für den so genannten Inkubator qualifizieren – eine besondere Förderung, bei der den ausgewählten Startups in der Anfangsphase zum Beispiel Büro- und Projekträume kostenlos zur Verfügung gestellt werden, bevor ein Übergang in die Räumlichkeiten des Gründerzentrums MAFINEX erfolgt – einem von mehreren Partnern in der Region, mit denen das MCEI kooperiert.

Zum Bild: Die MCEI-Berater (v.l.) Dennis Steininger, Daniela Ernestus und Jan Zybura

Autorin: Kathrin Holstein   |   Foto: Christos Sidiropoulos   |   August 2015



Das MCEI in Zahlen

Seit seiner Gründung wurden mehr als 350 Gründer und 150 Startups beraten, über 30 Support-Projekte durchgeführt und rund 1.000 Studierende ausgebildet. Derzeit besteht das Entrepreneurship-Team am ifm aus drei Mitarbeitern.



Weitere Informationen: