Universität Mannheim / Forum / Schwerpunkt / Ausgabe 1/2016: Internationalisierung


Auf dem Weg zum internationalen Campus

Die Internationalisierung der deutschen Hochschulen schreitet weiter voran: Jeder neunte Studierende kommt mittlerweile aus dem Ausland. An der Universität Mannheim hat sogar bereits jeder sechste Studierende einen internationalen Hintergrund. Mehr




Weltwärts

Hunderte Kilometer weg von Freunden und Familie, in einem Land, dessen Sprache nicht die eigene ist – im Ausland zu studieren oder zu arbeiten ist auch heute noch ein Abenteuer. Mehr als tausend internationale Studierende und Wissenschaftler wagen jedes Jahr diesen Schritt und kommen an die Universität Mannheim. Das ist eine große Chance, aber auch eine Herausforderung für die Universität. Mehr



„Die Universität Mannheim ist einen Schritt weiter“

Im vergangenen Jahr hat die Universität Mannheim ihre Internationalisierungs-strategie für die kommenden fünf Jahre verabschiedet. Vom Studium bis hin zur Verwaltung sollen sämtliche Bereiche noch internationaler werden. Was das genau bedeutet und wie die Universität Mannheim ihre Strategie umsetzen will, darüber sprach FORUM mit dem Prorektor für Internationales, Prof. Dr. Dirk Simons. Mehr



Sprache ist kein Hindernis

In den vergangenen drei Jahren wurden über 2.500 Lehrveranstaltungen an der Universität Mannheim auf Englisch gehalten. Auch ganze Studiengänge können von Anfang bis Ende in englischer Sprache absolviert werden – und das auch ohne Deutschkenntnisse. Mehr



Ein Netz rund um den Globus

Von A wie Auckland bis Z wie Zürich – die Universität Mannheim fördert die Vernetzung mit und zwischen ihren Alumni weltweit. Mehr



Gemeinsam forschen in Europa

Ob in einem großen Verbundprojekt, bilateral mit Kollegen aus dem Ausland oder als Projektleiter mit europäischer Spitzenförderung – Mannheimer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler forschen auf vielfältige Weise in, mit und über die EU. Der Mehrwert liegt nicht nur in den Ergebnissen, sondern vor allem in der Vernetzung und einer neuen Sicht auf die eigene Forschung. Mehr



Nachgefragt...

Jedes Jahr zieht es nicht nur über tausend Mannheimer Studierende mit dem ERASMUS-Austauschprogramm an eine der europäischen Partneruniversitäten, sondern auch Lehrende und Verwaltungsangestellte. Das eigene Aufgabenfeld aus einer anderen Perspektive erleben, die Sprachkenntnisse auffrischen – all das steht im Mittelpunkt der „ERASMUS Staff Week“. FORUM hat sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmern nach ihren Erfahrungen gefragt. Mehr



Studieren, um zu bleiben

Hochqualifizierte Fachkräfte sind in Deutschland nach wie vor gefragt. Internationale Vollzeitstudierende an der Universität Mannheim, deren Zahl stetig wächst, sind daher zunehmend begehrte Arbeitnehmer. Damit ausländische Talente aber auch langfristig in der Region bleiben, gibt ihnen die Universität Mannheim mit speziellen Kursen und Angeboten Starthilfe ins Berufsleben. Mehr



Jung, erfolgreich, international: das GESS-Prinzip

Ein durchgängig finanziertes Promotionsstudium, Forschungs-aufenthalte an international renommierten Universitäten und Unterstützung beim Jobeinstieg als Wissenschaftler – mit ihrer Rundumversorgung für  Nachwuchs-forscher/-innen aus aller Welt hat sich die GESS zu einem Erfolgsmodell entwickelt. Das zeigen auch die Karrierewege ihrer Alumni. Mehr



Neuland

Sie mussten aus ihrer Heimat fliehen und hoffen nun in Deutschland auf eine sichere Zukunft. Mit verschiedenen Projekten unterstützen Studierende und Universität die Integration von Geflüchteten in der Region. Mehr



„In Deutschland zu studieren war ein Kindheitstraum“

An der Universität Mannheim studieren zurzeit fast 2.000 internationale Studierende aus 96 Ländern. Das FORUM Magazin hat mit zwei von ihnen über ihre Erfahrungen gesprochen. Der 27- jährige Javier Castro Gonzalez kam vor einem Jahr aus Mexiko nach Mannheim, um mit dem Mannheim Master in Management zu beginnen. Auch Ralla Al Hamwi ist nun ein Jahr in Deutschland. Mehr