Ein Akten-Tsunami menschlicher Abgründe

Studie zu „Arisierung“ und „Wiedergutmachung“ in Mannheim schließt Forschungslücke und wirft weitere Fragen auf. Mehr




An der Spitze angekommen

Professoren Nocke und Tertilt erhalten „Starting Grant“ des Europäischen Forschungsrats im Wert von über zwei Millionen Euro. Mehr



Mannheimer Studie vom Bundestag umgesetzt

Der Deutsche Bundestag hat vor kurzem ein Gesetz verabschiedet, mit dem er eine Studie des Zentrums für Insolvenz und Sanierung an der Universität Mannheim e.V. (ZIS) zum Überschuldungsbegriff umsetzt. Mehr





Philosophin Ursula Wolf für Gesamtwerk ausgezeichnet

Die Philosophie-Professorin Dr. Ursula Wolf hat den mit 20.000 Euro dotierten Meyer-Struckmann-Preis 2012 entgegengenommen. Thematische Breite und analytische Klarheit kennzeichnen ihr Werk. Mehr





Der Club der jungen Arbeitssuchenden

In Frankreich untersuchen Wirtschafts-wissenschaftler der Universität Mannheim im Rahmen eines EU-Projekts ein neues Instrument zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit. Mehr



Stilregeln

Prof. em. Dr. Theo Stemmler, der 37 Jahre lang den Lehrstuhl Anglistik I innehatte, ist Vorsitzender der Jury, die den Preis der Universität Mannheim für Sprache und Wissenschaft nunmehr zum zehnten Mal vergeben hat. Er ist Mitglied des PEN-Clubs und hat zahlreiche kulturhistorische und stilkritische Essays und Bücher veröffentlicht. Für FORUM schreibt er in einem Gastbeitrag über Stilregeln. Mehr






Eine Frage des Glaubens

Glaube und Gläubiger, Erlös und Erlösung, Geldschöpfung und Gottes Schöpfung – Religion und Wirtschaft haben mehr Gemeinsamkeiten als es auf den ersten Blick scheint. Im Interview mit FORUM Online erklärt der Mannheimer Germanist Prof. Dr. Jochen Hörisch, inwiefern die beiden Systeme miteinander verwandt sind, was den Banker zum Priester macht und was Angela Merkel mit dem neuen Papst gemeinsam hat. Mehr





„Gemeinsam forschen und die demokratische Entwicklung in Tunesien unterstützen“

Ein Gespräch mit Prof. Dr. Claudia Gronemann über ihre Forschungszusammenarbeit mit der Université de Tunis, maghrebinische Literatur und den gesellschaftlichen Wandel in Tunesie. Mehr


Quicklinks Forschung