Logo

Sprachnachweise zur Bewerbung auf die universitären Austauschprogramme

  • Für Ihre Bewerbung benötigen Sie einen aktuellen Sprachnachweis (d.h. nicht älter als zwei Jahre zum Stichtag des Bewerbungstermins). Sie erfahren auf dieser Website, welche Nachweise zugelassen sind.
  • Bewerbungen ohne passenden Sprachnachweis werden nicht akzeptiert. (Für BWL-Bachelor-Studierende gilt analog die Einreichung eines gültigen Nachweises zu späteren Fristen).
  • Beachten Sie bitte immer die für Ihren Bewerbungstermin gültige Bewerbungsanleitung. Diese gibt darüber Auskunft, wie Sie den Nachweis fristgerecht zum jeweiligen Termin einreichen und informiert über mögliche Sonderregelungen. Falls Ihre Bewerbung nicht über das Akademische Auslandsamt koordiniert wird, sondern z.B. direkt über den Fachbereich, fragen Sie bitte direkt im Fachbereich nach den Regelungen.
  • Welches Sprachniveau Sie für Ihre Bewerbung benötigen, lesen Sie bitte hier nach.
  • Kümmern Sie sich rechtzeitig um einen Sprachtest-Termin, da die Termine für die häufigsten Sprachprüfungen oft viele Wochen im Vorhinein ausgebucht sein können!
  • Auch Muttersprachler lesen bitte die Informationen zu Sprachnachweisen und den im unten stehenden Dokument genannten Alternativen. Bitte halten Sie Rücksprache mit dem Akademischen Auslandsamt, falls Sie Muttersprachler sind.
  • Mannheimer Studierende, deren Nationalität nicht im EU-Raum liegt, erkundigen sich bitte frühzeitig nach Visumsbestimmungen und ggf. abweichenden Sprachkenntnisanforderungen des jeweiligen Gastlandes / der Gasthochschule.

Woher erfahre ich, welcher Sprachnachweis gefordert ist?

 

  • Finden Sie zunächst heraus, welches an der von Ihnen gewünschten Partneruniversität die Unterrichtssprache ist, denn teilweise unterscheiden sich ja Landes- und Unterrichtssprache. Sie finden diese Information in der Liste der Partneruniversitäten auf der AAA-Seite.
  • Viele Partneruniversitäten akzeptieren das "Language Certificate" der Universität Mannheim, einige Partneruniversitäten verlangen aber spezielle Sprachtests. In der genannten Liste finden Sie daher auch die Information, welcher Sprachtest erforderlich ist: z.B. ob bei Englisch unbedingt ein „TOEFL“ benötigt wird, oder ob statt dessen auch ein anderer (finanziell meist günstigerer) Sprachnachweis wie das Language Certficate ausreicht. Diese  Informationen basieren auf Erfahrungswerten und stehen daher unter Änderungsvorbehalt.
  • Beachten Sie bitte auch immer in dieser Liste den Link "weitere Infos", den Sie bei jeder Partneruniversität finden - dort sind häufig noch weitere wichtige Hinweise, z.B. Besonderheiten beim Sprachnachweis, enthalten.
  • Für Englisch gilt:  sollten Sie bereits einen TOEFL / IELTS abgelegt haben, können Sie diesen immer statt des Language Certificates als Nachweis einreichen, vorausgesetzt, er ist noch aktuell.
  • Eine Beschreibung der verschiedenen Tests wie TOEFL etc. und wo sie diese ablegen können, finden Sie in der unten stehenden Tabelle. Dort finden Sie auch die Vorlage für das "Language Certificate" der Universität Mannheim

Wie aktuell muss der Sprachnachweis sein?

 

  • Der Sprachnachweis soll den aktuellen Stand Ihrer Sprachkenntnisse wiedergeben. Aufgrund der häufig sehr strengen Anforderungen unserer Partnerhochschulen darf der Nachweis daher nicht älter als genau zwei Jahre sein - als Stichtag gilt hier der Bewerbungstermin. Trotz dieser Regelung ist es in sehr seltenen Fällen möglich, dass sich die Zulassungsbedingungen der Gasthochschule kurzfristig ändern und Sie nach unserer Platzzusage noch einen anderen, ggf. aktuelleren Nachweis erbringen müssen.

Tabelle der zugelassenen Sprachnachweise

WICHTIG: Kümmern Sie sich rechtzeitig, da die Termine für Sprachnachweisprüfungen häufig viele Wochen im Vorhinein ausgebucht sein können!!

 

Lassen Sie sich bei Fragen zu den Sprachnachweisen gerne im Akademischen Auslandsamt beraten!


Sprachnachweise für Englisch

TOEFL und IELTS...

...sind die beiden bekanntesten und weltweit standardisierten Englisch-Tests. Beide Tests sind relativ aufwändig und teuer (aktuell liegen die Kosten bei 180-200 Euro). Leider akzeptieren viele Universitäten, insbesondere in Übersee, nur diese Tests, und manchmal sogar nur einen der beiden. Bei einer Übersee-Bewerbung müssen Sie sich also auf diesen „Kostenfaktor" einstellen. Welche der Partnerunis laut unserer Erfahrung welchen Test akzeptiert, erfahren Sie in der Liste der Partneruniversitäten. Denken Sie daran, dass beide Tests eine offizielle Gültigkeitsdauer von 2 Jahren haben, siehe den Hinweis zu „Wie aktuell soll der Sprachnachweis sein?" auf der AAA-Webseite, von der Sie dieses Pdf heruntergeladen haben. Beide Tests werden u.a. an der Universität Mannheim (Studium Generale) angeboten - eine frühzeitige Anmeldung ist ratsam.

Beide Tests werden auch anstelle des „Language Certificates" (s.u.) akzeptiert.

 

TOEFL

(Test of English as a Foreign Language)

Der TOEFL ist der Standard-Sprachtest für Universitäten in Nordamerika und Asien, wird aber auch in den meisten anderen Ländern akzeptiert. Der TOEFL ist ein Internet-basierter Test, der mehrmals monatlich in zertifizierten Testzentren abgenommen wird. Geprüft werden vor allem die Sprachqualifikationen im akademischen Bereich, dabei wird das Sprechen, Hören und Schreiben bewertet. Über die offizielle Website http://www.de.toefl.eu/ kann man sich online und per Kreditkartenzahlung anmelden - eine frühe Anmeldung empfiehlt sich, manche Testzentren sind 2-3 Monate im Vorhinein ausgebucht. Eine Liste der Testzentren und Testtermine ist zu finden auf http://www.ets.org/toefl.

 

Bei einer TOEFL-Anmeldung empfehlen wir Ihnen, den „Institutional Code" des Akademischen Auslandsamtes der Universität Mannheim anzugeben, dieser lautet 7261 (Achtung, die Universität Mannheim hat mehrere Institutional Codes). Dies hat den Vorteil, dass bis zu vier Exemplare des Testergebnisses ohne zusätzliche Kosten direkt an das Akademische Auslandsamt versendet werden. Die nicht für Ihre Unterlagen benötigten Exemplare können Sie sich dann gerne aushändigen lassen. Eine nachträgliche Anforderung der TOEFL-Ergebnisse ist mit zusätzlichen Kosten verbunden.


In der Regel akzeptieren die meisten Partneruniversitäten einen TOEFL mit mindestens 80 von 120 Punkten. Hierbei sollten Sie in jeder Kategorie mindestens 20 Punkte erreichen. Einige der Partneruniversitäten verlangen jedoch das Erreichen einer höheren Mindestpunktzahl. Informa­tionen hierzu entnehmen Sie bitte unserer Partnerunidatenbank bei der betreffenden Universität.

 

Bitte beachten Sie: Bis zur Deadline sollten Sie idealerweise einen Original TOEFL Test eingereicht haben. Bis ein Original TOEFL nach Testtermin bei Ihnen/uns eingeht, können 6-8 Wochen vergehen. Auf eigene Verantwortung können Sie auch nur den „Test Taker Score Report" des Ergebnisses Ihres Tests einreichen (und das Original, sobald es vorliegt, nachreichen). Der Test Taker Score Report kann in der Regel innerhalb  von  8-10  Tagen nach Ablegen des Tests im Internet als PDF heruntergeladen und ausgedruckt werden. Das Risiko, dass die Anmeldung bei Ihrer Gastuniversität dann ggf. mit dem Test Taker Score Report erfolgen muss, und die Gastuniversität diesen und somit Ihre Bewerbung ablehnt, tragen dann Sie.

 

IELTS

(International English Language Testing System - "Academic" version)

 

Im Gegensatz zum TOEFL ist der IELTS eher an den Universitäten des Commonwealth bekannt und daher z.B. in Australien und Neuseeland zu 100 Prozent akzeptiert. Weltweit ist die Akzeptanz jedoch etwas geringer als die des TOEFLS. Der IELTS hat vier Bestandteile: aktive Sprachfertigkeit, Hörverständnis, Leseverständnis, schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen. IELTS testet vor allem praxisorientiertes Englisch, wie es für Arbeit, Studium und Alltag gebraucht wird. Anders als beim TOEFL, der mittlerweile komplett online stattfindet, sitzt man bei der IELTS-Prüfung einem Prüfer oder Prüferin gegenüber. Auch für den IELTS empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung über das British Council in Berlin. Nähere Informationen zu den Prüfungsterminen und Orten findet man unter: http://www.britishcouncil.de/. Hinweise zur Vorbereitung finden sich hier: http://www.ielts.org/ und dem IELTS-Onlinevorbereitungskurs.

 

In der Regel akzeptieren die meisten Partneruniversitäten einen IELTS mit einem Gesamtergebnis von mindestens 6.5. Hierbei sollten Sie in jeder Kategorie ein Ergebnis von mindestens 6.0 erreichen. Einige der Partneruniversitäten verlangen jedoch das Erreichen eines höheren Gesamtergebnisses. Informa­tionen hierzu entnehmen Sie bitte unserer Partnerunidatenbank bei der betreffenden Universität.

 

Cambridge ESOL Examinations (CAE, CPE)

Die Cambridge-Zertifikate (Certificate in Advanced English, Certificate of Proficiency in English) sind ebenfalls international standardisiert, werden in Europa, von den Übersee-Universitäten jedoch nur selten akzeptiert.

Language Certificate der Universität Mannheim

Das so genannte Language Certificate ist der Standard-Sprachnachweis der Universität Mannheim für alle Sprachen und alle Austauschprogramme, die keinen spezifischen anderen Sprachnachweis (wie TOEFL oder IELTS) verlangen und außerdem die finanziell günstigste Alternative. Sie können das Language Certificate z.B. in der Regel für die englischsprachigen Programme in Europa verwenden. Wenn bereits einer der oben erwähnten Sprachnachweise vorliegen sollte, kann dieser natürlich anstelle des Language Certificates akzeptiert werden. Ausführliche Infos zum Language Certificate siehe unten bei „Andere Sprachen".

 

Beim Language Certificate wird in der Regel ein Sprachniveau von mindestens B2 (nach den Stufen des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen) erwartet, einige Partneruniversitäten verlangen jedoch ein höheres Niveau. Informa­tionen hierzu entnehmen Sie bitte unserer Partnerunidatenbank bei der betreffenden Universität.

Weitere Alternativen

Siehe unten.


Sprachnachweise für alle anderen Sprachen

Language Certificate der Universität Mannheim

 

 

Tipp: Falls Sie schon einen anderen gültigen Sprach-nachweis besitzen sollten (z.B. TOEFL, DELF), können Sie diesen anstelle des Language Certificates verwenden.

 

Das so genannte Language Certificate ist der Standard-Sprachnachweis der Universität Mannheim für alle Sprachen. Es wurde von der Universität Mannheim auf Basis der Niveaustufen des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen entwickelt.

 

Das Formular ist nur in englischer Sprache verfügbar, kann aber für alle Sprachen verwendet werden. Es steht hier zum Download zur Verfügung. Nehmen Sie das Formular zum Testtermin mit und füllen Sie den Kopfteil mit Ihrem Namen und Studienfach bereits aus.

 

Studierende, die die entsprechende Sprache (z.B. Anglistik) als Haupt- oder Nebenfach studieren, können das Formular bei ihren Lektoren in der Philosophischen Fakultät ausfüllen lassen.
B.Sc. Betriebswirtschaftslehre: Studierende wenden sich an die Dozenten der FSK-Kurse.

 

Andere Studierende wenden sich an das Studium Generale (Service und Marketing GmbH der Universität Mannheim - Sprachzertifikate). Es wird ein Sprachtest durchgeführt, Gebühr z.Zt. 34 Euro. Bitte kümmern Sie sich spätestens 2-3 Monate vor Bewerbungsschluss um einen Termin, da diese kurz vor Bewerbungsschluss häufig knapp werden.


Alternativ können Sie sich das Formular auch bei anderen anerkannten Sprachschulen ausstellen lassen, die einen Sprachtest durchführen und sich durch einen Stempel ausweisen können (z.B. DAI in Heidelberg für Englisch). Bei kommerziellen Sprachschulen ist jedoch von einer höheren Gebühr im Vergleich zum Studium Generale auszugehen.

 

Beim Language Certificate wird in der Regel ein Sprachniveau von mindestens B2 (nach den Stufen des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen) erwartet, einige Partneruniversitäten verlangen jedoch ein höheres Niveau. Informa­tionen hierzu entnehmen Sie bitte unserer Partnerunidatenbank bei der betreffenden Universität.

 

 

Weitere zugelassene Sprachnachweise für andere Sprachen:

Die im folgenden genannten Sprachnachweise werden anstelle des Language Certificates akzeptiert, sind aber teurer und aufwendiger.

DELF (Niveau A1-B2), Diplôme d'Etudes en Langue Française

DALF (C1-C2), Diplôme Approfondi de Langue Française

Französisch

DELF und DALF können den Stufen des Europ. Referenzrahmens zugeordnet werden (DELF: A1-B2, DALF C1-C2).

TCF, Test de la Connaissance du Français

TEF, Test d'évaluation de français

Französisch

beide haben mehrere Stufen die dem Referenzrahmen zugeordnet werden können

Falls das erreichte Sprachniveau daraus hervorgeht: Bescheinigung in Verbindung mit dem Abiturzeugnis über Französischkenntnisse
(gilt nur für Bewerbungen nach Frankreich, nicht für Kanada)

Französisch

Die von den Gymnasien ausgestellte Bescheinigung über die mit dem Abitur erreichten Französischkenntnisse (laut Vereinbarung vom 4.11.1988 zwischen der deutschen und französischen Regierung) kann akzeptiert werden, wenn darin oder auf dem Abiturzeugnis auch die erreichte Niveaustufe des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen angegeben ist und die Bestätigung zum Bewerbungstermin nicht älter als zwei Jahre ist - ansonsten leider nicht. Bitte die Bescheinigung plus Abiturzeugnis einreichen.

DELE - Diplomas de Español como Lengua Extranjera

SIELE - Servicio Internacional de Evaluación de la Lengua Española

Spanisch

Beide Tests haben mehrere Stufen die dem Referenzrahmen zugeordnet werden können

CELI - Certificado di Conoscenza della Lingua Italiana

CILS - Certificato d' Italiano como Lingua Straniera

Italienisch

beide haben mehrere Stufen die dem Referenzrahmen zugeordnet werden können


Sonstige Alternativen

Außer den oben genannten Sprachnachweisen können als Alternative zum Language Certificate weitere Sprachzertifikate akzeptiert werden, die wie dieses auf den Niveaustufen des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen basieren und aufgrund einer hierzu bestimmten Sprachprüfung ausgestellt werden. Das Erreichen einer Niveaustufe des Referenzrahmens muss eindeutig bestätigt werden. Z.B.: UniCert®, London Chamber of Commerce and Industry Examinations Board (LCCI) Tests, telc.

 

Achtung: Eine reine Teilnahmebestätigung an einem Sprachkurs ist nicht ausreichend! Es ist eine Bescheinigung des Erreichens einer Niveaustufe notwendig. Zudem muss die Bestätigung in englischer Sprache ausgestellt sein (oder bei Bewerbungen auf nicht-englischsprachige Programme in der Landessprache, z.B. Französisch).

 

Sollten Sie die Staatsangehörigkeit eines Landes besitzen, dessen Amtssprache Sie nachweisen möchten, ist dies nur in Verbindung mit einer Bestätigung des im Ausland erworbenen Schulabschlusses (Hochschulzugangsberechtigung) gültig. Bitte kontaktieren Sie diesbezüglich das Akademische Auslandsamt. (Muttersprachler!)


Weitere Alternativen sind NICHT zulässig. Für die Auslandsprogramme der Universität Mannheim bewerben sich pro Jahr über 1.500 Studierende. Um faire und zügige Auswahlverfahren sicherzustellen ist die gute Vergleichbarkeit der Sprachkenntnisse der Bewerber eine entscheidende Grundlage. Diese ist nur bei den oben genannten Alternativen gegeben. Bescheinigungen über die Absolvierung von Sprachkursen, Abiturleistungen, internationale Schul- oder Studienabschlüsse, GMAT-Scores, Belege über Schul- oder Studienaufenthalte im Ausland etc. können daher leider nicht akzeptiert werden. Hinzu kommt, dass auch die meisten ausländischen Partneruniversitäten gewisse formelle Anforderungen an die Sprachnachweise stellen, und auch aus diesem Grund keine sonstigen Alternativen akzeptiert werden können. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Bitte beachten Sie: Für Auslandsbewerbungsverfahren anderer Organisationen oder für Free Mover-Bewerbungen können andere Regelungen gelten - erkundigen Sie sich bei der jeweiligen Organisation oder Hochschule.

 

 

 


 
 
HomeEnglishDruckenSuche
 
Internationale AustauschstudierendeInternationale VollzeitstudierendeStudium im AuslandWissenschaftler & MitarbeiterKontakt